Unsere starken Partner

Seit der Gründung des Vereins im Jahre 2003 unterstützen uns viele Sponsoren und ideelle Partner, durch Spenden oder z.B. das Pflanzen von Bäumen, die alle im Buch der Bäume verzeichnet sind.

Ihnen allen danken wir herzlich für die rege Unterstützung und hoffen, dass wir auch weiterhin auf Sie zählen können.

  Engagierte Förderer
rapps Rapp`s Kelterei Hessen
Die Rapp`s Kelterei Hessen aus Karben ist regionaler Marktführer im Bereich Fruchtsaft in Hessen und zugleich bedeutender Hersteller von Apfelwein. Michael Schneider von der Rapp's Kelterei liegt die  Begeisterung der Kinder für die Natur und die Streuobstwiesen am Herzen. Viele Streuobstbesitzer sind in die Jahre gekommen und schaffen die Bewirtschaftung und Pflege der Bäume und Wiesen nicht mehr. Wir möchten in den Kindern die Liebe zu unseren Streuobstwiesen wecken und so den Erhalt dieses wertvollen Rückzugraums für seltene Tiere und die nachhaltige Produktion unserer heimischen Fruchtsäfte sichern. Die Kelterei Rapp‘s verarbeitet heimische Äpfel am Standort Karben. Das Engagement der Rapp’s Kelterei für die Natur zeigt sich auch im Rapp’s-Natur-Erlebnis-Garten der in Kooperation mit der Stadt Karben angelegt wurde. Typische regionale Pflanzenarten und Lebensräume können dort von Besuchern mit allen Sinnen erlebt werden.
SFF Logo Stiftung Flughafen Frankfurt/Main
Die "Stiftung Flughafen Frankfurt/Main für die Region" fördert zahlreiche nachhaltige und gemeinnützige Projekte rund um den Flughafen.
Die Stiftung will Ideen und Projekte insbesondere wissenschaftliche, kulturelle und soziale Projekte, die Förderung des Naturschutzes und der Landschaftspflege, des Sports, der Heimatpflege und der Heimatkunde unterstützen. Die Stiftung Flughafen Frankfurt/Main möchte zur aktiven Beteiligung an nachhaltigen und innovativen Projekten anregen.
Die Erhöhung der Lebensqualität, der Attraktivität der Region und das Gemeinwohl im Umland des Flughafens stehen dabei im Vordergrund.

Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt am Main
Mit einem Kapital von 397 Mio. Euro errichtete die Polytechnische Gesellschaft im Jahr 2005 die Stiftung Polytechnische Gesellschaft. Sie ist operativ und fördernd in drei Themenfeldern aktiv: 1. Bildung, Wissenschaft und Technik; 2. Kunst, Kultur und Pflege des kulturellen Erbes; 3. Soziales, Humanitäres und Karitatives. Die Stiftung sieht sich als „Werkbank" in der Stadtgesellschaft Frankfurt am Main. 18 Leitprojekte kennzeichnen ihre Tätigkeit: Sie reichen vom „DeutschSommer" über das „Diesterweg-Stipendium für Kinder und ihre Eltern" und das „MainCampus-Stipendiatenwerk" bis zu den „Stadtteil-Botschaftern". Immer geht es dabei um Bildung und Verantwortung im umfassenden Sinne.

Logo-FES FES
Die FES Frankfurter Entsorgungs- und Service GmbH ist der führende Komplettdienstleister für Entsorgung und Reinigung in der Rhein-Main-Region. Dabei achtet das Unternehmen darauf, Abfall und Schmutz nicht einfach nur zu entfernen. Vielmehr ist es das Ziel, den Abfall als ökologisch wertvollen Rohstoff in den Stoffkreislauf zurückzuführen. Getreu dem Motto: Unsere Mission ist es, Lebensräume zu pflegen und Ressourcen zu schonen. Die FES unterstützt die umweltpädagogische Arbeit des MainÄppelHaus Lohrberg.
fraport Fraport AG
Die Fraport AG ist Eigentümerin und Betreiberin des Flughafens Fankfurt. Sie hat das Umweltmanagement in die strategische Führung des Unternehmens integriert. Das bedeutet, dass die Fraport AG auch Naturschutzorganisationen unterstützt.
mainova Mainova AG
Die Mainova AG ist ein Versorger für Strom, Erdgas, Wärme und Wasser in der Rhein-/Main-Region. Als Energielieferant möchte sie möglichst verantwortungsbewusst und nachhaltig handeln: Sie fördert die Erzeugung von Strom aus regenerativen Quellen und setzt sich für den sparsamen, effizienten Umgang mit Energie ein.
stadtfr

Stadt Frankfurt am Main
Die Stadt Frankurt am Main ist mit ihren über 700.000 Einwohnern eine Mini-Metropole, die neben Banken, Wolkenkratzern und der Zeil noch einiges mehr zu bieten hat.
Frankfurt zeigt, dass sich Großstadt und Natur nicht ausschließen müssen. Zum Beispiel wurde Frankfurts Engagement den 80 Quadratkilometern umfassende GrünGürtel zu schützen von den Vereinten Nationen als gutes Beispiel für nachhaltige Stadtentwicklung ausgezeichnet. Die Stadt Frankfurt ist sich der Verantwortung für ihre „grüne Lunge“ bewusst und unterstützt tatkräftig den Naturschutz in der Region.

  Ideelle Partner
bund Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland
Der BUND setzt sich seit über 30 Jahren für den Natur- und Umweltschutz ein. Mit seinen 390.000 Mitgliedern und Förderern ist er einer der größten Umweltverbände Deutschlands. Er engagiert sich gegenüber Politik und Verwaltung für eine konsequente ökologische Politik und arbeitet vor Ort mit seinen mehr als 2.000 Ortsgruppen im Dienst der Natur.
obst OGV Bergen-Enkheim
Gründungsmitglied des MainÄppelHaus Lohrberg Streuobstzentrum e.V. Im Vereinsheim dem „Äppelhäusi“ werden Aktivitäten gebündelt, im Lehrgarten an der Bischofsheimer Straße Schnittkurse und Lesungen unter Bäumen zelebriert. Der 1899 gegründete Verein zählt zu den ältesten in Bergen-Enkheim. Nähere Informationen gibt es über seinen Vorsitzenden Christian Emmel.
  Hessische Apfelwein- und Obstwiesenroute MTK
Die HESSISCHE APFELWEIN - UND OBSTWIESENROUTE soll Ihnen die Landschaft und die Produkte unserer Region nahe bringen, die schon seit Jahrhunderten in besonderer Weise durch den Obstbau geprägt ist.
hgon Hessische Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz e.V.
Die HGON wurde 1972 von begeisterten Vogelbeobachtern gegründet. Seitdem setzt sie sich aktiv für den Arten- und Naturschutz ein. So geht der überwiegende Teil der hessischen Naturschutzgebiete auf ihre Vorarbeiten und Anträge zurück. Denn die Konzeption, Beantragung und spätere Betreuung der Schutzgebiete ist ein Schwerpunkt der Verbandsarbeit.
Logo kgv-buchhang Kleingartenverein Buchhang e.V.
Der KGV Buchhang e.V. ist Treffpunkt Interessierter im Rahmen kleingärtnerischer Tätigkeiten. Hier stehen Wissens- und Interessenaustausch zwischen Alt und Jung im Vordergrund genauso wie die Integration der europäischen Mitglieder. So entstand z. B. Hessens erster Seniorengarten, der gleichzeitig als Lehr- und Erkundungsgarten für Kinder- und Jugendgruppen zur Verfügung steht. Hierfür gab es von der Stadt Frankfurt am Main den Nachbarschaftspreis.
Kontakt: Oliver Lang, Tel. 069. 43 45 82, e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
landpfl Landschaftspflegeverband Main-Kinzig-Kreis e.V.
Der LPV ist ein Verband zum Schutz der Kulturlandschaft im Main-Kinzig-Kreis und angrenzenden Gebieten. Es wirken die drei gleichberechtigten Partner Kommunalpolitik, Landwirtschaft und Naturschutz in gemeinsamen Projekten zusammen. Seit seiner Gründung 1992 setzt er sich für den Erhalt und die Entwicklung von Streuobstgebieten ein.
rund Runder Tisch Streuobstwiesenschutz Frankfurt am Main e.V.
Am Runden Tisch treffen sich verschiedene Akteure zum Themenkreis Streuobst und alles, was damit zusammenhängt, z.B. Keltereien, Landwirte, Naturschutzverbände.
Das gemeinsame Ziel ist die langfristige Erhaltung der Frankfurter Streuobstwiesen sowie der Informationsaustausch. Der Runde Tisch veranstaltet Vorträge und Kurse zum Thema und will durch Öffentlichkeitsarbeit die Streuobstwiesen in den Blickpunkt rücken. Dazu steht u.a. eine Wanderausstellung zur Verfügung, die von jedermann ausgeliehen werden kann.
Kontakt: Umweltamt Frankfurt am Main, Frau Christa Mehl-Rouschal,
Tel. 069 - 212 39 162, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
streu Streuobst-Arbeitskreis Maintal
Der Arbeitskreis ist das Bindeglied zwischen Bürgern und örtlichen Vereinen zu allen Fragen des Streuobstes. Er veranstaltet Fachvorträge, den "Tag des Obstbaumes" mit Baumausgabe, ein Streuobstfest und organisiert eine Obstsortenkartierung.
Kontakt: Fachdienst Umwelt der Stadt Maintal, Frau Klinkert-Reuschling,
Tel. 06181-40 04 01, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
ITN Logo Das Institut für Tierökologie und Naturbildung
Sein Spezialgebiet ist die wissenschaftliche, gutachterliche und konzeptionelle Bearbeitung von tierökologischen, faunistischen und wildbiologischen Fragestellungen. Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf der didaktischen Aufbereitung und Vermittlung naturkundlichen Wissens für die verschiedensten Zielgruppen. Die Konfliktanalyse und Darstellung von Lösungsansätzen im Umgang mit Wildtieren sieht das Institut als seine Aufgabe an und setzt dabei auf Vermittlung, Wissenstransfer und Sensibilisierung der Menschen mit Hilfe innovativer Ideen und eigener Herangehensweisen.
Kontakt: Markus Dietz, Tel.: 06405 - 500283
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
BioFrankfurt-Logo BioFrankfurt
Gemeinsam für Vielfalt und Nachhaltigkeit
In diesem Netzwerk setzen sich fünfzehn führende Institutionen aus den Bereichen Forschung, Bildung, Naturschutz und Entwicklungszusammenarbeit gemeinsam für die Erhaltung der biologischen Vielfalt (Biodiversität) ein und arbeiten daran, das öffentliche Bewusstsein für ihre Bedeutung zu stärken.
Biologische Vielfalt ist der Reichtum unserer Erde, die Vielfalt aller Gene, Arten und Ökosysteme. Als Basis für die Sicherung der Welternährung, für neue Medikamente, technische Fortschritte, für intakte Erholungs- und Freizeiträume und vieles mehr ist sie die Grundlage unseres Lebens. Wie der Klimaschutz ist ihre Erhaltung eine Herausforderung von globaler wie regionaler Bedeutung, zu der wir alle einen aktiven Beitrag leisten können.
BioFrankfurt – Geschäftsstelle
c/o Senckenberg Forschungsinstitut u. Naturmuseum
Senckenberganlage 25, 60325 Frankfurt a.M.
Tel. 069-7542 1545, Fax 069-7542 1544
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
gruenguertel GrünGürtel
Der Frankfurter GrünGürtel ist der grüne Freiraum rund um den Kern von Frankfurt am Main. Wie eine Lebensader durchzieht er die Stadt - zum Durchatmen, Luftholen und Abstand gewinnen. Er steht allen Bürgerinnen und Bürgern jederzeit und kostenfrei zur Verfügung - direkt vor der Haustür. Für Kinder und Jugendliche gibt es das Bildungsprogramm "Entdecken, Forschen, Lernen" und für Erwachsene die Spaziergänge im GrünGürtel. Das MainÄppelHaus Lohrberg ist eine der neun Lernstationen im GrünGürtel.
 dbu Deutsche Bundesstiftung Umwelt
Die DBU fördert innovative beispielhafte Projekte zum Umweltschutz aus den Bereichen Umwelttechnik, Umweltforschung/Naturschutz und Umweltkommunikation. Sie setzt dabei auf produkt- und produktionsintegrierenden Umweltschutz, um die Ursachen von Umweltbelastungen anzugehen.
zoo Zoologische Gesellschaft Frankfurt von 1858 e.V.
Die ZGF ist eine unabhängige, international agierende Naturschutzorganisation mit Sitz in Frankfurt. Ihre Arbeit orientiert sich an der Erhaltung der biologischen Vielfalt und stellt sich der Herausforderung die natürliche Lebensgrundlage zu bewahren.
Zur Zeit ist die Zoologische Gesellschaft Frankfurt mit rund 90 Projekten in 30 Ländern aktiv. Dabei setzt sie vor allem auf Langjährigkeit und eine enge Zusammenarbeit mit lokalen Organisationen, Behörden und Menschen. In 2008 feiert sie ihr 150jähriges Bestehen.
Bäder-Betriebe Frankfurt
Die Bäder-Betriebe Frankfurt, der Kneipp-Verein Frankfurt und der Ortsbeirat Bergen-Enkheim haben gemeinsam am Riedbad Bergen-Enkheim 2016 eine Kneipp-Anlage für die Öffentlichkeit geschaffen, wo jeder Bürger eigenverantwortlich und auf natürliche Weise etwas für die Gesundheit tun kann. Alle unsere Kräuterkurse (Kochkurse, Führungen, Wanderungen usw.) finden Erwähnung in der Kneipp-Broschüre und die BBF bietet allen Teilnehmern im Anschluß an diese Veranstaltungen eine Tageskarte für das Hallenbad bzw. Freibad Riedbad in Bergen-Enkheim zu einem ermäßigten Eintriettspreis an.