Pflege gegen Nutzung - unsere Streuobstwiesenvermittlung

Streuobstwiesen (ver)pachten und dadurch bewahren

 

Hintergrund

Wer uns schon einmal auf dem Lohrberg besucht hat oder am Berger Hang spazieren war, kennt sie, die zahlreichen Streuobstgrundstücke im Frankfurter Nordosten. Nicht nur wir vom MainÄppelHaus, sondern auch landwirtschaftliche Betriebe und Privatpersonen aus der Region bewirtschaften viele dieser Obstwiesen.

Es gibt jedoch auch Flächen, denen man kaum noch ansieht, dass sie einmal eine Streuobstwiese waren. Brombeerhecken haben sich ausgebreitet und manchmal sogar die Bäume überwuchert. Die Eigentümerinnen und Eigentümer dieser Flächen sind, oftmals aufgrund ihres Alters, nicht mehr dazu in der Lage, ihre Wiesen selbst zu pflegen. Nachkommen wohnen oft nicht vor Ort, haben keine Zeit für die Bewirtschaftung oder kein Interesse.

 

Pflege gegen Nutzung

Mit unserem Projekt “Pflege gegen Nutzung” möchten wir dazu beitragen, dass die Streuobstwiesen in der Region als wichtige Biotope für Tiere und Pflanzen und als Naturerlebnisräume und Kulturlandschaft für uns Menschen erhalten bleiben.

Eigentümerinnen und Eigentümern von Obstwiesen, die ihre Grundstücke nicht mehr selbst bewirtschaften möchten oder können, bieten wir an, ihre Wiesen an interessierte Personen zu vermitteln.

Pflege gegen Nutzung bedeutet hierbei, dass die Eigentümerin oder der Eigentümer sein Eigentum behält, das Grundstück jedoch im Rahmen eines Pachtvertrags kostenfrei der interessierten Person zur Bewirtschaftung überlässt. Der Pächter oder die Pächterin ist im Gegenzug verpflichtet, sich fachkundig um das Streuobstgrundstück zu kümmern, also beispielsweise Bäume zu schneiden und Nachpflanzungen vorzunehmen, für eine extensive Mahd der Wiese zu sorgen, Verbuschung zu beseitigen und die Ernte zu verwerten. Die Bewirtschaftung soll naturnah und ökologisch erfolgen.

 

 

Unser Service: Streuobstwiesenvermittlung

Das MainÄppelHaus Lohrberg vermittelt entgeltfrei Streuobstwiesengrundstücke im Rahmen von „Pflege gegen Nutzung“. Wir kümmern uns um den Pachtvertrag und stehen beiden Parteien im Rahmen unserer Möglichkeiten bei Problemen und offenen Fragen mit Rat und Tat zur Seite.

Entsprechend sind wir stets auf der Suche nach:

  • Eigentümerinnen oder Eigentümern von Streuobstwiesen im Frankfurter Nordosten, die ihre Wiesen nicht mehr selbst bewirtschaften möchten oder können und bereit sind, sie zu verpachten (oder zu verkaufen).
  • Personen mit viel Erfahrung im Streuobstanbau, idealerweise mit abgeschlossenem Lehrgang als “Zertifizierter Landschaftsobstbauer”, die gerne eine Streuobstwiese fachkundig pflegen und das Obst ernten möchten. Gerne können Sie sich auch mit Bekannten oder Familienmitgliedern zusammenschließen.

Wir können auch bei Grundstücks(ver)käufen behilflich sein.


Kontakt:
Julia Neumann
Projektmitarbeiterin Pflege gegen Nutzung
Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: (069) 2860 6105