Wir sind Frankfurts Informations- und Begegnungsstätte
rund um das Thema Streuobst, Apfel und Gartenbau

Wir möchten den heimischen Lebensraum Streuobstwiese in seiner Vielfalt erhalten, gestalten und erlebbar machen sowie die Apfelkultur als Element der regionalen Identität pflegen. Erfahren Sie auf diesen Seiten alles Wissenswerte über uns.

Besuchen Sie uns in unserem Streuobstzentrum am Lohrberg - wir freuen uns auf Sie!

Nähere Beschreibungen zu den einzelnen Kursen finden Sie hier.

Aktuelles ...


Die nächsten Veranstaltungen

Öffnungszeiten

Herzlich willkommen im MainÄppelHaus Lohrberg, wir freuen uns über Ihr Interesse und Ihren Besuch!

Damit sich alle auf unserem Gelände wohlfühlen und noch viele Jahre Spaß an unserem Garten haben bitten wir Sie, folgendes zu beachten:

Auf unserem Gelände stehen KEINE PARKFLÄCHEN zur Verfügung. Bitte benutzen Sie die Parkflächen auf dem Lohrberg-Parkplatz bzw. entlang des Berger Wegs. Um größere Käufe aus dem Hofladen abzuholen, können Sie gerne für die Zeit Ihres Einkaufs vor der großen Halle kurz halten.

BITTE LEINEN SIE IHRE HUNDE AUF DEM GELÄNDE AN!

Einige Obstarten können Sie bei uns nach Absprache gerne selbst pflücken. Bitte melden Sie sich dazu VORHER im Hofladen oder im Büro an. Bitte pflücken und sammeln Sie KEIN OBST EIGENMÄCHTIG und ernten Sie auch kein Gemüse aus unseren Beeten!

Wir bedanken uns für Ihr Verständnis und für Ihre Rücksichtnahme!

Genusswanderung Pflaumen
Samstag, 20. August, 10-14 Uhr - mit Monika Peukert

Genusswanderung zu verschiedenen Wild- und Kulturpflaumen mit kurzem theoretischen Abriss über die Gruppe der Pflaumen.

Zunächst erfolgt eine theoretische Einführung in die bunte Vielfalt der Pflaumen und ihrer nächsten Verwandten. Anschließend startet am MainÄppelHaus eine ca. 3-4km lange Genusswanderung über den Lohrberg und kehrt auch dorthin zurück. Der Weg führt teils auf schmalen unbefestigten, teils auf befestigten Wegen zu verschiedenen Wild- und Kulturpflaumen. Unterwegs gibt es Gelegenheit, Früchte direkt vom Baum zu probieren und es werden verschiedene Pflaumenprodukte zum verkosten angeboten. 

Der Weg ist überwiegend leicht, aber mit kurzen steilen Passagen.
Bitte festes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung, ausreichend zu trinken, einen Becher/Tasse und einen kleinen Löffel mitbringen.
Teilnahmegebühr: € 30,- pro Teilnehmer (incl. Kostproben und Infomaterial).

Musik auf dem Lohrberg mit der Schirn Big Band
Sonntag, 21. August, 13-16 Uhr

16 Musiker - ein satter Sound: das ist die Schirn Big Band!

Die klanggewaltige Formation ist die Jazz-Abteilung der Musikschule Frankfurt mit Sitz direkt in der Altstadt. Neben Standards (Parker, Hancock ) und Klassikern (Goodman, Sinatra) gehören
auch Songs von Amy Winehouse oder Celeste zum Repertoire. Daneben die unvergessene Titelmelodie der deutschen Science-Fiction Serie Raumschiff Orion
und eigene Kompositionen und Arrangement des Bandleaders Gernot Dechert.

Der Eintritt ist frei - Spenden in den kreisenden Hut sind aber gerne willkommen!

Blüten- und Kräuterseife
Samstag, 27. August, 14-16 Uhr - mit Thekla Kulik

Mit Blüten und Wildkräutern entstehen bunte Seifen-Kunstwerke – der Klassiker für Erwachsene

Seife gibt es in den verschiedensten Formen, Farben und Düften. Selbstgemacht ist sie ein ideales Geschenk für Freunde und Verwandte. Thekla Kulik zeigt, wie man farbige und duftende Seifenkunstwerke herstellen kann. Als Beigabe eignen sich allerlei Blüten, Blätter und Kräuter.

Die ausgesuchten Seifenzutaten werden zuerst in die Formen gelegt und anschließend mit verflüssigter Seifenrohmasse übergossen. Sobald die Seifenmasse getrocknet ist, kann sie aus der Form gestülpt werden und fertig ist das Seifenkunstwerk.

Kursgebühr: € 15,- pro Person (inklusive Material)

Kelterseminar: Vom Apfel zum Wein - mit Jörg Stier
Sa./So. 27./28. August, 14-17 Uhr

Grundlagen und Hintergründe der Apfelweinherstellung mit begleitender Apfelweinprobe - informativ und unterhaltsam für Selbstkelterer und Apfelweininteressierte.

Schon bald startet die Kelterzeit und der erste „Süße“ läuft von der Presse. Ungefiltert beginnt er in Fässern zu gären und kann sich zu einem guten „Stöffche“ – dem Apfelwein - entwickeln. Den Menschen die wundervolle Welt des hessischen Nationalgetränks nahe bringen – das hat sich Jörg Stier zur Aufgabe gemacht. Der Keltermeister aus Bischofsheim ist deshalb zu Gast, um Selbstkelterern und Freunden des Schoppens Grundlagen der Apfelweinherstellung zu vermitteln.

Teilnahmegebühr (zweitägig): € 55,- pro Person incl. Probe

Sommerschnittkurs
Samstag, 3. September, 9-15 Uhr - mit Karsten Liebelt

Theorie und Praxis des Sommerschnitts an Obstgehölzen für Hobbygärtner und Obstbaumbesitzer die lernen möchten, wie sie bei ihren Obstbäumen richtig Hand anlegen.

Sie wissen, dass ihre Bäume ausreichend gepflegt werden müssen, damit sie sich gut entwickeln. Zu einer guten Pflege gehört der regelmäßige Schnitt. Um nicht nur optisch einen Baum in Form zu halten sondern auch um für das kommende Jahr einen guten Ertrag zu erzielen, sollten Obstbäume im Sommer von beschädigten, dürren und störenden Ästen freigeschnitten werden.

Gartenbauingenieur Karsten Liebelt zeigt, wie Obstgehölze im Sommer geschnitten werden müssen. In Theorie und Praxis vermittelt er die verschiedenen Schnitttechniken - vorrangig für Gartenobstbäume.

Teilnahmegebühr: 30,- EUR pro Person
Bitte auf festes Schuhwerk und wetterangepaßte Kleidung denken!

Mobile Kelterei: Wir keltern Ihre Äpfel, Quitten, Birnen - Dein Obst ist Dein Saft!

Ab Anfang September fahren wir wieder mit unserer mobilen Obstpresse durch Frankfurt Rhein/Main. Für unsere Frankfurter Keltertage und alle anderen Termine könnt ihr euch jetzt schon anmelden unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder 0179-3400 251.

Weitere Infos und Termine hier auf unserer Website unter Streuobst erleben/Mobile Kelterei.

Heu zu verkaufen

Auch dieses Jahr verkaufen wir wieder frische Bio-Heuballen vom eigenen Grundstück.
€ 5,- Pro Stück / bitte im Hofladen oder Bistro melden! 

Das 'Biotopmanager*innen Handbuch - Nachhaltige Bewirtschaftung und Monitoring einer artenreichen Streuobstwiese'

Das Ziel des Biotopmanager Projekts war die Bewirtschaftung von Streuobstwiesen mit dem Artenschutz zu verbinden und eine messbare nachhaltige Bewirtschaftung zu entwickeln. Da
die Streuobstwiese ein Kulturbiotop ist und nur durch eine kontinuierliche Pflege und Bewirtschaftung entstanden ist und erhalten bleibt, stehen die bewirtschaftenden
Menschen im Fokus des Projekts.

Das Handbuch Biotopmanager*innen finden Sie hier. 

Unterstützen Sie uns mit AmazonSmile - ganz einfach beim shoppen!

AmazonSmile ist eine einfache Möglichkeit für Kunden, mit jedem Einkauf eine soziale Organisation ihrer Wahl zu unterstützen, ohne dass dafür Kosten anfallen. Kunden erfahren auf der neuen Website das identische Shopping-Erlebnis, das sie von www.amazon.de kennen und profitieren von den gleichen niedrigen Preisen, derselben Auswahl und den bequemen Einkaufsmöglichkeiten. Der Unterschied besteht darin, dass Amazon bei einem Kundeneinkauf auf smile.amazon.de (smile.amazon.de) 0,5 % des Preises qualifizierter Käufe an eine vom Kunden gewählte soziale Organisation weitergibt.

Beim ersten Besuch bei smile.amazon.de werden Kunden gebeten, eine Organisation auszuwählen. Wir sind natürlich bereits registriert und mit jedem qualifizierten Einkauf bei AmazonSmile gibt Amazon dann 0,5 Prozent des Einkaufspreises an uns weiter! Wir sagen: DANKE! :) 

Mehr erfahren Sie hier: https://smile.amazon.de/ch/45-255-92300

Startschuss für Regionales Streuobstzentrum
Regionalverband und MainÄppelHaus Lohrberg vereinbaren langfristige Zusammenarbeit

Ein historischer Tag für Streuobstwiesen in der Region: Um den Erhalt und die Pflege der besonders artenreichen Streuobstwiesen in der Region weiter zu stärken, gründet der Regionalverband FrankfurtRheinMain zusammen mit dem Frankfurter MainÄppelHaus Lohrberg GmbH und Streuobstzentrum e.V.(MÄH) das „Regionale Streuobstzentrum“ für die Region Südhessen.

Der offizielle Auftakt fand an einem äußerst passenden Ort statt: Unter einem kürbisgroßen roten Apfel, der symbolträchtig am Baum vor dem MainÄppelHaus baumelt, unterzeichneten Rouven Kötter, Erster Beigeordneter des Regionalverbandes und MÄH-Vorsitzender Gerhard Weinrich einen entsprechenden Kooperationsvertrag.

... lesen Sie hier weiter.....

Gutscheine für Hofladen / Äppel-Bistro und Veranstaltungen oder Kurse

Gutscheine erhalten Sie bei uns wahlweise für unseren Hofladen, der mit all seinen leckeren Spezialitäten rund um den Apfel eine breite Palette von Bio-Produkten bereit hält, das Äppel-Bistro mit hessischen Leckereien und hausgekeltertem Äppelwoi oder eine unserer zahlreichen Veranstaltungen wie Kinderkurse (umweltpädagogische Themenkurse), Schnittkurse, Exkursionen uvm.

Gutscheine in jeder gewünschten Höhe erhalten Sie bei uns jederzeit im Hofladen, per email unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (Zusendung per Post nach Vorabüberweisung) oder eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter unter 069-28606103 hinterlassen. 

Unterstützen Sie uns mit gooding

Die Internet-Plattform www.gooding.de ermöglicht es jedem, unseren Verein durch seine Online-Einkäufe zu unterstützen – ganz ohne Mehrkosten!

Angeschlossen sind mehr als 1.000 Online-Shops wie Amazon, Ebay, HRS, Bahn oder Zalando. Bei jedem Einkauf erhält unser Verein eine Prämie, im Durchschnitt ca. 5% des Einkaufswertes. Sie selbst bezahlen dabei nicht mehr, die Prämie wird durch die Unternehmen gezahlt.

Gooding selbst finanziert sich durch einen freiwilligen Anteil der Prämie. Man muss sich als Nutzer nicht registrieren und keine Daten über sich preisgeben. Daher würden wir uns freuen, wenn Sie Ihre Online Einkäufe über Gooding machen und unseren Verein dabei auswählen!

Mehr Informationen zu gooding und wie es geht, erfahren sie auf www.gooding.de

🍏🍏🍏 WIR BRAUCHEN EUCH !!! 🍏🍏🍏

Eure Eltern, Großeltern, Freunde oder Bekannten haben eine Streuobstwiese am Berger Hang, können sich aber nicht darum kümmern, evtl. verfällt sogar das Obst?

In unserem Projekt 'Pflege gegen Nutzung' haben wir viele Interessenten/Familien, die sich gern um eine Wiese kümmern würden. Die Wiesen werden mit unserer Unterstützung fit gemacht für die Tierwelt, die Artenvielfalt wird wieder hergestellt, der Pfleger erhält das Obst.

Helft uns dabei, die zumeist älteren Besitzer der Streuobstwiesen in unserer Umgebung zu finden und das Wiesenglück in gute Hände zu legen!

Meldet euch unter (069) 28606103 oder schreibt an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 
Danke !!!